Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten wie folgt:

1. Geltungsbereich

Die Geschäftsbedingungen der Villa am Waldschlösschen (auch Hotel-Pension genannt) gelten für die Verträge über die mietweise Überlassung von Hotel- Pensionszimmern zur Beherbergung sowie alle für den Kunden in diesem Zusammenhang erbrachten weiteren Leistungen der Villa am Waldschlösschen.

Die Unter- und Weitervermietung der gebuchten und überlassenen Zimmer, sowie deren Nutzung zu anderen, als Beherbergungszwecken, bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Villa am Waldschlösschen.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn diese vorher ausdrücklich in Textform von der Villa am Waldschlösschen bestätigt wurde.

2. Anmeldung/ Vertragsabschluss

Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn die Reservierungsbestätigung innerhalb von 3 Tagen unterschrieben per Fax, Post oder Email an die Hotel-Pension zurück gesandt wurde. Ergänzungen und Änderungen müssen mit der Hotel-Pension abgesprochen sein und bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit unsere schriftliche Bestätigung. Aus Angeboten kann keine Reservierung her geleitet werden.

Vertragspartner sind die Hotel-Pension und der Kunde. Hat ein Dritter für den Kunden bestellt bzw. eine Reservierungsbestätigung schriftlich unterschrieben und bestätigt, haftet er der Hotel-Pension gegenüber zusammen mit dem Kunden als Gesamtschuldner für alle Vereinbarungen aus der Reservierungsbestätigung, sofern dem Hotel-Pension eine entsprechende Erklärung des Dritten vorliegt.

Reservierte Zimmer stehen dem Kunden am Anreisetag ab 12.00 Uhr zur Verfügung. Nach Absprache mit der Hotel-Pension kann auch eine frühere Anreise möglich sein. Am Abreisetag muss bis 10.30 Uhr das Zimmer verlassen werden. Sollte das Zimmer bis spätestens 13:00 Uhr nicht verlassen sein, so wird dem Kunden die nächste Übernachtung mit 50% in Rechnung gestellt.

3. Leistungen und Preise

Die Hotel-Pension ist verpflichtet, die vom Kunden gebuchten Zimmer bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.

Alle Zimmer sind gleich komfortabel eingerichtet. Der Kunde erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter gebuchter Zimmer, soweit dies nicht ausdrücklich schriftlich mit der Villa am Waldschlösschen vereinbart wurde.

Die Preise sind einschließen der gesetzliche Mehrwertsteuer und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Außerdem ist die Hotel-Pension berechtigt bei Feiertagen, Messen und Großveranstaltungen die Preise dem entsprechend anzupassen. Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Angaben in der Reservierungsbestätigung, welche den Kunden dazu verpflichten, das in Anspruch genommene Zimmer sowie alle weiteren Leistungen zu den geltenden bzw. vereinbarten Preisen zu zahlen. Dies gilt auch für Dritte Personen.

Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Anreisedatum sechs Monate, so behält sich die Hotel-Pension das Recht vor, Preisänderungen vorzunehmen. Sollte des Weiteren von der Hotel-Pension eine Anzahlung oder Vorauszahlung erbeten werden, so ist diese fristgerecht zu zahlen. Bei nicht Einhaltung der Frist, gilt die Reservierungsbestätigung als gegenstandslos. Außerdem können die Preise von der Hotel-Pension geändert werden, wenn der Kunde auf Wunsch nachträgliche Änderungen zur Anzahl der gebuchten Zimmer, der Aufenthaltsdauer und weiteren Leistungen geändert haben möchte und die Hotel-Pension diesem schriftlich zustimmt.

4. Stornierungen

Grundsätzlich sind alle Stornierungen schriftlich zu erfolgen.
Die Stornierung gebuchter Zimmer, werden bis 14 Tage vor Anreise kostenfrei, 14 bis 8 Tage vor Anreise erfolgt die Berechnung mit 50% aller vereinbarten Leistungen, 7 bis 3 Tage vor Anreise erfolgt die Berechnung mit 70% aller vereinbarten Leistungen, bis 2 Tage vor Anreise und bei Nichtanreise erfolgt die Berechnung mit 90% aller vereinbarten Leistungen.

Ausgenommen hiervon sind Gruppenreservierungen die mehr als 80% der Hotel-Pension in Anspruch nehmen und Reservierungen für Silvester. Hier tritt folgende zusätzliche Regelung in Kraft: Mit der Unterschrift auf der Reservierungsbestätigung muss die Gruppe oder die Gäste innerhalb von zwei Monaten nach der Reservierung 50% des Gesamtbetrages überweisen. Mit dieser Anzahlung gilt die Reservierung als fest. Es erfolgt keine Rückvergütung bei späterer Anreise oder früherer Abreise sowie bei der anreisenden Personenzahl. Die Stornierung gebuchter Zimmer wird bis 30 Tage vor Anreise kostenfrei. Erfolgt die Stornierung 29 Tage vor Anreise, wird die Stornogebühr in Höhe von 70% vom Buchungswert berechnet.

Bei einer Buchung im Last Minute Kategorie ist eine kostenfreie Stornierung nicht möglich.
Bei Buchungen oder Reservierungen über andere Online-Portale (HRS, Booking usw.) gelten die jeweils dort angegebenen Stornokonditionen.

5. Reiserücktrittversicherung

Sollte Ihnen etwas Unvorhergesehenes passieren, wodurch Sie Ihren Urlaub nicht wie geplant antreten können, empfehlen wir Ihnen eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Diese können Sie hier bei unserem Partner der Mondial Assistance International AG problemlos diesem Link abschließen.

6. Zahlung

Alle Reservierungsbestätigungen sowie Abrechnungen erfolgen in EURO.
Die Endabrechnung ist einen Tag vor Abreise zu bezahlen. Gültige Zahlungsmittel sind Bargeld in €; EC-Karten und Kreditkarten: Eurocard, Visa Card. Reguläre Hotelpreise können nicht durch Vermittlungs-/Bearbeitungs- bzw. Buchungsgebühren verändert werden.

7. Rechnungsstellung

Aufgrund vorheriger schriftlicher Kostenübernahme, werden übersandte Rechnungen innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug fällig. Die Hotel-Pension behält sich aber das Recht vor, eine Kostenübernahme zu verweigern, wenn der Verdacht besteht, welcher nicht nach gewiesen werden muss, das der Kunde Zahlungsunfähig ist und anzunehmen ist, das die offene Rechnung nicht fristgerecht begleichen werden kann. Desweiteren sind Firmen ausgenommen, welche mit älteren Rechnungen noch im Zahlungsverzug sind.

Bei Zahlungsverzug ist die Hotel-Pension berechtigt, Zinsen in Höhe von 8%, bei Rechtsgeschäften mit 5%, über dem jeweiligen Basiszinssatz zu berechnen.

8. Haftung

Nach Bezug des Zimmers, muss bei jeder auftretenden Beschädigung der Einrichtung, der Kunde dem Hauspersonal sofort Bescheid geben. Für Beschädigungen oder Verlust der Einrichtung bzw. dem Inventar, welcher durch den Kunden verursacht wurde, haftet der Kunde in jedem Fall ohne Verschuldungsnachweis. Soweit die Hotel-Pension für den Kunden technische oder sonstige Einrichtungen (z.B. Verleih von Fahrrädern) von Dritten beschafft, haftet der Kunde komplett alleine und muss die Rechnung tragen.

Im Falle

  • höherer Gewalt (Brand, Streik, etc.)
  • Nutzung der Zimmer vom Kunden für andere Zwecke als der Beherbergung
  • Anlass zur begründeten Annahme dass der Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen der Hotel-Pension in der Öffentlichkeit gefährdet werden
  • oder sonstigen von der Hotel-Pension nicht zu vertretenden Hinderungsgründen

behält sich die Hotel-Pension das Recht vor, den Vertrag zu beenden oder vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass dem Kunde Anspruch z.B. auf Schadensersatz zusteht.

9. Haftung der WLAN-Nutzung

Für die über das WLAN übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Dienstleistungen und getätigten Rechtsgeschäfte ist der Gast selbst verantwortlich. Besucht der Gast kostenpflichtige Internetseiten oder geht er Verbindlichkeiten ein, sind die daraus resultierenden Kosten von ihm zu tragen. Er ist verpflichtet, bei Nutzung des WLANs das geltende Recht einzuhalten. Er wird insbesondere:

  1. das WLAN weder zum Abruf noch zur Verbreitung von sitten- oder rechtswidrigen Inhalten nutzen;
  2. keine urheberrechtlich geschützten Güter widerrechtlich vervielfältigen, verbreiten oder zugänglich machen;
  3. die geltenden Jugendschutzvorschriften beachten;
  4. keine belästigenden, verleumderischen oder bedrohenden Inhalte versenden oder verbreiten;
  5. das WLAN nicht zur Versendung von Massen-Nachrichten (Spam) und / oder anderen Formen unzulässiger Werbung nutzen;
  6. es ist ausdrücklich untersagt File-Sparring- Webseiten zu besuchen, insbesondere Musik- und/oder Film- Downloads über unser Internet zu starten.

Der Gast stellt den Inhaber des BHB von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei, die auf einer rechtswidrigen Verwendung des WLANs durch den Gast und/oder auf einem Verstoß gegen vorliegende Vereinbarung beruhen; dies erstreckt sich auch auf für mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängende Kosten und Aufwendungen. Erkennt der Gast oder muss er erkennen, dass eine solche Rechtsverletzung und/oder ein solcher Verstoß vorliegt oder droht, weist er den Inhaber des BHB auf diesen Umstand hin.

WLAN-Sitzung wird protokoliert und bei illegalen Nutzung ausgewertet werden kann.

Die darauf entstehenden Kosten trägt der Gast selbst.

10. Fundsachen

Sollten wertvolle Gegenstände nach Abreise im Zimmer liegen geblieben sein, so können Sie nur auf Anfrage unfrei nachgesandt werden. Die Hotel-Pension verpflichtet sich zu einer Aufbewahrung von 3 Monaten.

11. Sonstiges

Die Hotel-Pension stellt kostenfrei Parkplätze im geschlossenen Gelände für seine Kunden zur Verfügung. Ein Anspruch auf einen Parkplatz für den Kunden besteht nicht, vor allem dann, wenn dieser nur eine Übernachtung gebucht hat. Auf dem gesamten Hotelgelände gilt die StVO. Bei Beschädigung oder Abhandenkommen auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge (auch Fahrräder und Motorräder) und deren Inhalte haftet das Hotel nicht.
Haustiere sowie alle anderen Tiere sind grundsätzlich in der Hotel-Pension verboten.
Im gesamten Hotelgebäude ist das Rauchen verboten. Wird in den Hotelzimmern geraucht, wird eine Pauschale der Sonderreinigung mit 100€ berechnet. Raucherecken befinden sich auf der Terrasse oder vor der Haustür.

12. Schlussbestimmungen

Änderungen oder Ergänzungen zur Reservierungsbestätigung müssen immer schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden, welche nicht schriftlich bestätigt wurden durch die Hotel-Pension, sind unwirksam.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Dresden.

Es gilt das deutsche Recht.

Sollten durch Sonderfälle einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam werden oder nichtig sein, so werden dadurch die anderen nicht berührt.